Name: Ruby

Geburtstag: Mai 2007

Rasse: Hannoveraner 

Vater: Royal Blend

Mutter: Shining Sun

 

 

Unser Ruby, wo sollen wir da bloß anfangen?

Ruby kam im Oktober 2016 zu uns und darf seinen Stall in Stewwert jetzt ziemlich genau ein Jahr sein zuhause nennen.

 

Das vergangene Jahr muss aus Pferde Sicht ziemlich aufregend gewesen sein, neben der neuen Umgebung waren da plötzlich 9 Mädchen und Jungs die auf seinem Rücken rumturnen wollten. Ziemlich verrückt! Am liebsten wäre er da erstmal auf Evas Arm gekommen.

Aber nachdem der erste Schock überwunden war und er merkte das dieser wilde Haufen ja regelmäßig Möhren dabei hat, war auch das turnen auf seinem Rücken kein Problem mehr!

Ob nun alleine oder zu zweit machte da für ihn auch keinen nennenswerten Unterschied.

Und so stellten wir ziemlich schnell fest: Vielleicht können wir ja in der nächsten Saison doch zu Turnieren fahren…

Aber es kommt ja erstens immer anders und zweitens als man denkt und so wurde der schöne Plan es mit einem Pflicht Start zu versuchen gleich mal über den Haufen geworfen. Nur Pflicht wäre für unseren schwarzen Riesen ja auch viel zu langweilig.

So eine Prämiere feiert es sich ja auch gleich viel besser auf einer Quali im weit entfernten Altena mit VET-Check und allem drum und dran. Einem Pferd von Welt macht sowas schließlich nichts aus! Und so folgte eine Quali der nächsten und immer mit dabei: Das wohl entspannteste Pferd der Welt. Nicht umsonst verdiente er sich den Spitznamen Maschine!

Es regnete Lob von allen Seiten für unseren Schatz und er übertraf sich jedes Turnier aufs neue mit seinen Pferdenoten.

Und als wäre das alles nicht schon mehr als überwältigend reisten wir im Sommer dann nach Brakel. Lange fahrt, fremde Box, Tribüne und laute Fans…all das brachte unseren Ruby nach wie vor nicht aus der Fassung im Gegenteil er konnte es notentechnisch gleich mal mit Championats Pferden aufnehmen. Chapeau Rubius!

Ein Highlight folgte dem nächsten und am Ende durfte unsere Giraffe seine Runden auch noch im weit entfernten Saarland drehen und mit dem gesamtem Team Westfalen für Fotos posieren. 

 

Wenn wir an das vergangene Jahr denken sind wir immer wieder sprachlos über das was unser Pferd da geleistet hat und einfach unendlich dankbar das wir ihn unser Eigen nennen dürfen.

Ein Pferd wie ihn findet man nur ganz, ganz selten da sind wir uns alle einig!

Dabei sind es ja gar nicht nur seine Leistungen im Zirkel die ihn zu etwas so besonderem machen, auch im Umgang ist er ein wirklicher Schatz.

Mit seiner verschmausten Art hat er sich gleich in die Herzen vieler kleiner Mädchen und Jungs geträumt, da wundert es uns auch nicht wie sehr die Kinder bei den Volti-Ferientagen ihn geliebt haben.

Wir freuen uns jedes Training aufs neue unsere Giraffe im Stall zu begrüßen, es scheint nämlich ganz so als hätte er sein leben lang nur darauf gewartet Volti-Pferd zu werden.

 

Wir können auch das nächste Jahr nicht abwarten, denn eins ist mal klar: Mit unserer Maschine im Zirkel kann eigentlich gar nichts schief gehen!